Zurück zur Produktübersicht

Raupenfrei Xentari

Biologische Bekämpfung von Schadraupen

  • Biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen
  • wirkt gegen junge und ältere Raupen des Buchsbaumzünslers
  • Wirkstoff: 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawai
  • Unbedenklich für Bienen und Nützlinge
  • *Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
14,50 €
Inhalt: 25 Gramm (58,00 € / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Inhalt

Auswahl zurücksetzen
*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
  • 0863
  • 4005240005927
  • NEUDORFF
  • Pflanzenschutzmittel
Raupenfrei Xentari von Neudorff ist ein biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von... mehr
Raupenfrei Xentari

Raupenfrei Xentari von Neudorff ist ein biologisches Spritzpulver zur Bekämpfung von Schadraupen an Zierpflanzen, Gemüse, Obst und Weinreben. Es wirkt gezielt gegen verschiedene Schmetterlingsraupen wie z. B. Buchsbaumzünsler, Frostspanner und Kohlweißlinge. Der Natürlicher Wirkstoff (BT = Bacillus thuringiensis) ist Unbedenklich für Bienen und Nützlinge. Raupenfrei Xentari ist Zugelassen für den ökologischen Landbau gemäß EG-Öko-Verordnung. Raupenfrei Xentari wirkt selektiv, da es nur auf Insekten wirkt, die am Blatt fressen. Das Pulver wird einfach in Wasser aufgelöst und auf die Pflanzen gesprüht. Mit der Aufnahme von Raupenfrei Xentari hört die Larve innerhalb weniger Minuten zu Fressen auf:

  • nützlingsschonend
  • nicht bienengefährlich (B4)
  • sorgt für einen schnellen Fraßstop
  • Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig
  • Raupen nehmen den Wirkstoff über ihre Nahrung auf
  • Wirkstoff: 540 g/kg Bacillus thuringiensis subspec. aizawai
  • wirkt gegen junge und ältere Raupen des Buchsbaumzünslers
  • geeignet für den ökologischen Landbau lt. Verordnung (EG) Nr. 834/2007
  • biologisches Präparat gegen Schadraupen an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Wein

Buchsbaumzünsler bekämpfen mit Xentari

Dosierung von Raupenfrei Xentari:
Zierpflanzen: Verwenden Sie Raupenfrei Xentari gegen Buchsbaumzünsler, muss unbedingt eine gute Benetzung auch im Inneren der Pflanzen erfolgen.
Aufwandmenge: 3 g (1 Portionsbeutel, oder 2 Messlöffel)  in 3 Liter Wasser auflösen. Ein gestrichener Messlöffel enthält 1,5 g Raupenfrei Xentari.

Kohlgemüse: gegen Eulenarten, Erdraupen 1-3 g, gegen andere freifressende Schmetterlingsraupen (z.B. Kohlmotte): 1 g in 1 Liter Wasser auflösen
Kernobst: gegen freifressende Schmetterlingsraupen 1 g in 1 Liter Wasser
Wein: gegen Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm) 1-3 g in 1 Liter Wasser

Anwendung von Raupenfrei Xentari:

Die Pflanzen vollständig mit der Spritzbrühe benetzen, sobald Raupen oder Raupenfraßstellen erkennbar sind. Behandlung bei starkem Befall und ungünstiger Witterung (z. B.Niederschläge) wiederholen. Bei der Spritzung sollte die Temperatur über 15 °C liegen. Bereits wenige Stunden nach Aufnahme des Mittels stellen die Raupen ihre Fraßtätigkeit ein. Nach 1-2 Tagen sterben sie und fallen von der Pflanze. Raupenfrei Xentari wird in Wasser verdünnt. Benötigte Menge des Produktes mit dem beigefügten Messlöffel entnehmen und unter Rühren in das Wasser streuen.

  • Zierpflanzenbau: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (ausg. Eulenarten) an Zierpflanzenkulturen im Freiland 3 g in 3 L Wasser auflösen  <-- Buchsbaumzünsler
  • Freiland 3 g in 3 L Wasser auflösen. Bei einer Pflanzenhöhe bis 50 cm: ausreichend für 50 m², Pflanzenhöhe50-125 cm: ausreichend für 33 m², Pflanzenhöhe über 125 cm: ausreichend für 25 m². Max. 6 Anwendungen.Gegen Eulenarten (Noctuidae) an Zierpflanzenkulturen im Freiland 3 g in 1,8 L Wasser auflösen. Bei einer Pflanzenhöhe bis 50 cm: ausr. für 30 m², Pflanzenhöhe 50–125 cm: ausr. für 20 m², Pflanzenhöhe über 125cm: ausr. für 15 m².
  • Gemüsebau: Gegen Eulenarten und andere freifressende Schmetterlingsraupen an Kohlgemüse im Freiland.Gegen Eulenarten an Kohlgemüse 3 g in 1,8 L Wasser auflösen, ausreichend für 30 m²; max. 6 Anwendungen.Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (außer Eulenraupen) an Kohlgemüse 3 g in 3 L Wasser auflösen,ausreichend für 50 m²;

  • Obstbau: Freifressende Schmetterlingsraupen an Kernobst im Freiland. 3 g in 3 L Wasser auflösen je Meter Kronenhöhe, ausreichend für 60 m².

Raupenfrei Xentari ist ein Biologisches Spritzmittel, dessen Wirkstoff durch nützliche Mikroorganismen erzeugt wird. Es wirkt ganz gezielt gegen verschiedene schädliche Schmetterlingsraupen. Unbedenklich für Bienen und Nützlinge. Die  Raupen nehmen Xentari mit ihrem Fraß auf und verenden innerhalb kurzer Zeit. Da Raupenfrei Xentari nur auf die Insekten wirkt, die am Blatt fressen, ist seine Wirkung sehr selektiv. Es schont Bienen und andere Nützlingen, wirkt aber  gegeneine breite Palette an Schadraupen. Dazu gehören die Raupen des Buchsbaumzünslers

Wartezeit von Neudorff Raupenfrei Xentari:

Zierpflanzen: keine, Gemüsebau: 9 Tage, Obstbau: 5 Tage

Wirkstoff:
540 g/kg (54 % w/w) Bacillus thuringiensis subspec. aizawai, biologisches Insektizid, WG/Wasserdispergierbares Granulat

Verpackung:
25 g Dose in Faltschachtel inkl. Dosierlöffel
2 x 3 g in Faltschachtel

Lagerung:
Das Mittel soll in der Originalpackung gut verschlossen, kühl und trocken gelagert werden. Vor Frost und Hitze schützen.

Anwendungszeitraum:
März-Oktober

Anwendungsgebiete:
Zierpflanzenbau: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen und Raupen von Eulenarten an Zierpflanzenkulturen im Freiland Gemüsebau: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen und Raupen von Eulenarten an Kohlgemüse im Freiland Obstbau: Freifressende Schmetterlingsraupen an Kernobst im Freiland

Mischbarkeit:
Mit Algan Wachstumshilfe, Kupfer-Pilzfrei, Fungisan Rosen Pilzfrei , Fungisan Gemüse-Pilzfrei, Balsamol Blattdünger, Neem Plus Schädlingsfrei, Netz-Schfefelit WG, Neudo-Vital Rosenspritzmittel und Spruzit Schädlingsfrei mischbar.

Tipp zur weiteren Optimierung:

Rechtzeitig handeln:
Um einen Zünslerbefall frühzeitig festzustellen, hilft das Anbringen der Neudomon BuchsbaumzünslerFalle. Tauchen Raupen auf, gilt es schnell und regelmäßig zu handeln, mit Raupenfrei Xentari

 

 


Häufig gestellte Fragen zu Raupenfrei Xentari

Wie wirkt Raupenfrei Xentari von Neudorff ?

Das Mittel wird durch die Fraßtätigkeit der Insekten aufgenommen. Schon wenige Stunden nach der Aufnahme hören die Schädlinge auf zu fressen. Bacillus thuringiens produziert im Darm der Schadraupen ein Endotoxin, das die 'Auflösung der Darmwände' verursacht. Nach ca. 3-5 Tagen sterben sie und fallen von der Pflanze ab. Außerdem zeigt sich bei nicht abgetöteten Raupen, wenn z.B. zu wenig Wirkstoff aufgenommen wurde, eine deutlich gringere Fortpflanzungsrate.

Kann ich vorbeugend gegen den Buchsbaumzünsler mit Raupenfrei Xentari spritzen?

Nein, der Wirkstoff wird unter UV- Strahlung in wenigen Tagen wieder abgebaut. Zur Bestimmung des richtigen Spritzzeitpunktes bei Buchsbaumzünsler eignet sich das Anbringen der Neudomon BuchsbaumzünslerFalle. Oder Sie kontrollieren in regelmäßigen Abständen die Pflanzen. Je kleiner die Raupen bei der Behandlung sind, desto besser ist die Wirkung.

Wann wirkt Raupenfrei Xentari am besten:

Damit Xentari gut wirken kann, sollte es bei mindestens 15°C Außentemperatur angewendet werden. Die Wirkstoffaufnahme erfolgt über die Fraßtätigkeit der Raupen. Bei warmer Witterung ist die Fraßtätigkeit größer, was die Wirksamkeitvon Xentari erhöht.

Wie lange wirkt das Mittel Raupenfrei Xentari an der Pflanze?

Nach dem Ausbringen hält sich der Wirkstoff 4 - 10 Tage auf der Pflanze. Der Abbau des Spritzbelages geschieht in erster Linie durch den UV-Strahlenanteil des Sonnenlichtes. Somit wird der  Abbau bei sehr sonnigen Wetterlagen beschleunigt, so dass die Spritzung eventuell nach 5 - 7 Tagen wiederholt werden muß

Werden Vögel und deren Junge durch behandelte Raupen, geschädigt wenn sie diese Raupen fressen?

Nein das Produkt ist für Vögel und deren Junge absolut unschädlich. Es ist im ökologischen Landbau zugelassen.

Ist  Raupenfrei Xentrari unbedenklich für Hunde & Katzen?

Ja bei sachgerechter Anwendung ist Raupenfrei Xentari unbedenklich für Mensch und Tier

Hilft Raupenfrei Xentari gegen Raupen der Gemüseeule an Tomatenpflanzen?

Ja das Xentari kann gegen Gemüseeulenraupen an Tomaten eingesetzt werden.

 

 

 




Hinweise nach CLP-Verordnung und Rechtliches gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP/GHS]

  • Privatpersonen dürfen nur Pflanzenschutzmittel anwenden, die mit dem Hinweis „Anwendung durch nicht- berufliche Anwender zulässig“ gekennzeichnet sind.
  • Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Gefahren- und Sicherheitshinweise

  • EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • EUH 208 Enthält Bacillus thuringiensis (Mikroorganismen). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
  • H319: Verursacht schwere Augenreizung.
  • P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • P261 Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.
  • P302 + P350 BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Behutsam mit viel Wasser und Seife waschen.
  • P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
  • P501 Inhalt/Behälter ordnungsgemäßer Entsorgung zuführen.
  • SP1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

- Zulassungshandelsbezeichnung: Raupenfrei Xentari®
- Zulassungsnummer: 024426-00
- Zolltarifnummer: 38089190 Insektizide in Formen oder Aufmachungen für den Einzelverkauf
- Inverkehrbringer: W. Neudorff GmbH KG An der Mühle 3 31860 Emmerthal
- Hersteller: Sumitomo Chemical Agro Europe S.A.S. Parc d‘Affaires de Crécy 2 · rue Claude Chappe · 69370 St Didier au Mont d‘Or
- Zugelassen bis: 30.04.2020
- Abverkaufsfrist endet am 31.10.2020 / Stand 02.08.2018
- EAN/GTIN 4005240005927
- Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. 
- Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
- Bienengefährlichkeit: NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4)
- Gefahrensymbol: Xi (Reizend)
- Lagerung: kühl und trocken

- Signalwort: Achtung


    GHS07

Zulassungsgebiete:
Gegen freifressende Schmetterlingsraupen an Kernobst. Gegen freifressende Schmetterlingsraupen und Eulenarten an Kohlgemüse. Gegen Einbindigen und Bekreuzten Traubenwickler (Heuwurm und Sauerwurm) an Weinreben.

Information zur Bienengefährlichkeit:
NB6641 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nichtbienengefährlich eingestuft (B4).

Schutz von Oberflächengewässern:
Mittel und dessen Reste sowie entleerte Behälter und Packungen nicht in Gewässer gelangen lassen. ( NW466 )

Wasserabstandauflage:
NW608 Die Anwendung auf Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern - ausgenommen nur gelegentlich wasserführende, aber einschließlich periodisch wasserführender Oberflächengewässer - muss mindestens mit unten genanntem Abstand erfolgen. Unabhängig davon ist, neben dem gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebenen Mindestabstand zu Oberflächengewässern, § 6 Absatz 2 Satz 2 PflSchG zu beachten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.( NW608 )

Anwendungsgebiete:
Zierpflanzenbau: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen und Raupen von Eulenarten an Zierpflanzenkulturen im Freiland Gemüsebau: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen und Raupen von Eulenarten an Kohlgemüse im Freiland Obstbau: Freifressende Schmetterlingsraupen an Kernobst im Freiland

Wirkstoff:
540 g/kg (54 % w/w) Bacillus thuringiensis subspec. aizawai, biologisches Insektizid, WG/Wasserdispergierbares Granulat

Pflanzenschutzgesetz:
Es handelt sich hierbei um ein Produkt, bei dem das Gesetz zum Schutz der Kulturpflanzen (Pflanzenschutzgesetz) Anwendung finden muss. Demnach darf dieses Pflanzenschutzmittel nur auf Freilandflächen angewandt werden, soweit diese landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden. Weiterhin sind alle Hinweise in der Gebrauchsanweisung zu beachten.


Tipps für Hobbygärtner (PDF): Kauf, Anwendung und Lagerung von Pflanzenschutzmitteln
Tipps zum richtigen Umgang mit Pflanzenschutzmitteln: Pflanzenschutz-richtig-gemacht

 

 

Anwendungsgebiete: Buchs, Bäume, Gemüse
Weiterführende Links zu "Raupenfrei Xentari"
Gebrauchsanweisung- Raupenfrei Xentari Sicherheitsdatenblatt Raupenfrei Xentari Kauf... mehr
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Raupenfrei Xentari"
Am: 23.10.2018

Sehr gute Wirksamkeit

Sehr gut gegen Buchsbaumzünsler, kann ich gern weiter empfehlen hat meine Buchsbaumhecke gerettet. Und die Lieferung war sehr schnell. Vielen Dank

Am: 22.10.2018

Zünsler ade

Das Mittel wirkt rasch und entfaltet optimale Wirkung. Binnen kurzer Zeit waren alle Zünsler-Raupen vernichtet.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Buchsbaumzünsler Set Buchsbaumzünsler Set
Zuverlässiger Schutz gegen den Zünsler
ab 21,00 € 22,00 €