Zurück zur Produktübersicht
Insektentreff - WildgärtnerFreude
Highlightbild 1

Insektentreff - WildgärtnerFreude

  • Samenmischung mit Wildblumen, die speziell auf nützliche Insektenarten ausgerichtet sind
  • für eine bessere, natürliche Blütenbestäubung
  • zur Regulierung des Schädlingsbestands und Bestäubung von Pflanzen
  • Inhalt 50 g für 10m²
Anwendung:
  • Samen-Mischung auf der vorbereiteten Fläche gleichmäßig aufstreuen, leicht andrücken, gut wässern und gleichmäßig feucht halten
  • Aussaatzeit: März-Juni, September-Oktober
5,95 €
Inhalt: 50 Gramm (0,12 € / 1 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10083
  • 4005240081211
WildgärtnerFreude InsektenTreff lockt Nützlinge in Ihren Garten Wildgärtner Freude... mehr
Insektentreff - WildgärtnerFreude

WildgärtnerFreude InsektenTreff lockt Nützlinge in Ihren Garten

Wildgärtner Freude Insektentreff ist eine Samenmischung aus 27 verschiedenen ein-und mehrjährigen, überwiegend heimischen Wildblumen. Die Mischung ist speziel auf Insekten abgestimmt, die nicht nur die Artenvielfalt im eigenen Garten erhöhen. Diese Insekten sind ebenfalls wichtige Bestäuber oder vertilgen Schädlinge an Pflanzen. Einige der Samen entwickeln ihre volle Blüten erst im zweiten Standjahr, so dass die Samenmischung für ein längerfristigen gewählten Standort geeignet ist.

Wie wird WildgärtnerFreude Insektentreff ausgesät?

  • Aussaat von März bis Juni und September bis Oktober
  • eine Aussaat im Juli/ August wird wegen der im allgemein hohen Temperaturen nicht empfohlen
  • bei Aussaat im Frühjahr blühen die Wildstauden bereits im gleichen Jahr
  • Ausaatmenge ist ausreichend für 10 m² Wildblumenwiese
  • Wuchshöhe ca. 70 cm
  • den Boden vor der Aussat gut durcharbeiten und Wurzelunkräuter absammeln.
  • Saatgut gut durchmischen und gleichmäßig auf den Boden streuen
  • andrücken oder anwalzen
  • gut angießen und gleichmäßig feucht halten, ggf. zweimal täglich gießen
  • Wichtig! Je feiner die Beetoberfläche desto besser. Bei grober Bodenstrukur können feine Samen beim Andrücken zu tief in die Erde gelangen

WildgärtnerFreude Insektentreff enthält folgende Saaten:

Wald-Engelwurz, Dill, Färberkamille, Wiesen-Kerbel, Graukresse, Rundblättriges Hasenohr, Garten-Ringelblume, Nesselblättrige Glockenblume, Kornblume, Wiesenflockenblume, Heidenelke, Saat-Wucherblume, Echtes Johanniskraut, Färber-Waid, Wiesenwitwenblume, Wiesen-Margerite, Sumpf-Hornklee, Wilde Malve, Gelber Steinklee, Wilder Majoran, Klatschmohn, Aufrechtes Fingerkraut, Scharfer Hahnenfuß, Färber-Resede, Wiesensalbei, Kümmel-Silge, Großblütige Königskerze

Anwendungsgebiete:
Verwendung im Kleingarten. Samenfeste, robuste Arten, vielfältig einsetzbar für alle Standorte – auch auf Baumscheiben, als Beetbegrenzung sowie an Weg- oder Auffahrträndern.

Aussaat:
März bis Juni und September / Oktober

Gebrauchsanweisung:
- Boden durcharbeiten, von Wurzelunkräutern befreien
- vor dem Aussäen den Portionsbeutel gut durchmischen
- gleichmäßig auf den Boden streuen, andrücken oder anwalzen
- sehr gut angießen und nach Aussaat gleichmäßig feucht halten Erste-Hilfe-Maßnahmen:

Anwendung:

1. Boden lockern und von Pflanzen, Wurzeln und Steinen befreien
2. Vor dem Aussäen den Doseninhalt gut durchmischen
3. Gleichmäßig auf den Boden streuen und andrücken oder anwalzen
4. Sehr gut angießen und nach Aussaat gleichmäßig feucht halten

Weitere Anwendungshinweise

Blütezeit:
Blüht schon im ersten Jahr; lange Blühdauer von März bis Oktober.
Pflegeaufwand: Gering, durch robuste und vitale Artenauswahl mit geringem Nährstoffbedarf.
Keine Düngung notwendig.
Rückschnitt: Ende Juni auf 10-15 cm schneiden. Schnittgut nach 2 Wochen entfernen, damit die
Samen ausfallen. Zweiter Rückschnitt Anfang März vorm Austrieb.
Anwendungszeitraum März - Oktober
Lagerung Kühl und trocken lagern.

Weiterführende Links zu "Insektentreff - WildgärtnerFreude"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Insektentreff - WildgärtnerFreude"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.