Zurück zur Produktübersicht
Bienengarten - WildgärtnerFreude

Mit dem Aufruf des Videos erklären
Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube
übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung
gelesen haben.

   
Highlightbild 1

Bienengarten - WildgärtnerFreude

  • Samen-Mischung mit Wildblumen, die speziell Wildbienen und Hummeln ein verlässliches Nahrungsangebot bis Spätherbst bietet
  • für eine bessere, natürliche Blütenbestäubung
  • enthält nur pollentragende Arten wie z. B. Natternkopf, Wiesenwitwenblume oder Moschusmalve
  • auch für Imker geeignet, die die Tracht ihrer Bienen erweitern wollen
5,40 €
Inhalt: 50 Gramm (0,11 € / 1 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

50 g Faltschachtel mit Samenmischung für 10 m²
  • 0850
  • 4005240009031
  • NEUDORFF
WildgärtnerFreude Bienengarten ist eine Bunte Samen-Mischung mit über 25 ein- und mehrjährigen,... mehr
Bienengarten - WildgärtnerFreude

WildgärtnerFreude Bienengarten ist eine Bunte Samen-Mischung mit über 25 ein- und mehrjährigen, heimischen Wildblumen und -pflanzen. Blüht von Frühjahr bis Herbst und enthält bienenfreundliche Trachtpflanzen wie z. B. Moschusmalve, Wiesenflockenblume und Natternkopf. Ein Eldorado für Wildbienen, die durch industrielle Landwirtschaft und die Zerstörung von Naturräumen immer weniger Nahrung finden. Viele Arten sind sogar vom Aussterben bedroht. Erfreuen Sie sich an den summenden Gästen in Ihrem Garten, die emsig Ihre Blüten bestäuben und schaffen Sie ein buntes, bienenfreundliches Stück Lebensraum.

Wildgärtner Freude – mehr als nur ein Augenschmaus für Sie!

Fröhlich-bunte Samen-Mischungen mit über 25 ein- und mehrjährigen heimischen Wildblumen. Jede Samen-Mischung ist speziell auf die Bedürfnisse einer Nützlingsgruppe abgestimmt. Erfreuen Sie sich an bunter Blütenpracht und schaffen Sie einen natürlichen Lebensraum für Insekten.

  • mit heimischen Wildblumen
  • mit ein- und mehrjährigen Arten
  • nachhaltige Nützlingsförderung
  • samenfeste, robuste Arten, vielfältig einsetzbar für alle Standorte – auch auf Baumscheiben, als Beetbegrenzung sowie an Weg- oder Auffahrträndern
  • mit Aussaathilfe für ein leichtes und gleichmäßiges Ausbringen
  • Keimschutzpackung – getestete Qualität

Gebrauchsanweisung:
- Boden durcharbeiten, von Wurzelunkräutern befreien
- vor dem Aussäen den Portionsbeutel gut durchmischen
- gleichmäßig auf den Boden streuen, andrücken oder anwalzen
- sehr gut angießen und nach Aussaat gleichmäßig feucht halten Erste-Hilfe-Maßnahmen:


Anwendungszeitraum:
März-Oktober

Pflege des WildgärtnerFreude Bienengarten:
Die enthaltenen Wildblumen sind robust, vital und haben einen geringen Nährstoffbedarf. Durch die Mischung einjähriger und zweijähriger Arten, erscheint bereits wenige Wochen nach der Aussaat die erste Blüte. Zwei und mehrjährige Wildstauden ermöglichen eine Blumenwiese über Jahre. Die Blumen-und Kräuterwiese kann im Juni/Juli oder vor dem Winter geschnitten werden, dabei läßt man ungefähr 10 cm Höhe stehen. Bleibt das Schnittgut über den Winter liegen können ausfallende Samen im Folgejahr neu keimen.

Anwendungsgebiete:
Verwendung im Kleingarten. Samenfeste, robuste Arten, vielfältig einsetzbar für alle Standorte – auch auf Baumscheiben, als Beetbegrenzung sowie an Weg- oder Auffahrträndern.

Saatgutmischung-Zusammensetzung:
Achillea millefolium – Gemeine Schafgarbe, Anethum graveolens – Dill, Anthemis tinctoria – Färberkamille, Aquilegia vulgaris – Akelei, Barbarea vulgaris – Barbarakraut, Betonica officinalis – Heilziest, Calendula officinalis – Garten-Ringelblume, Campanula patula – Wiesenglockenblume, Centaurea cyanus – Kornblume, Centaurea jacea – Wiesenflockenblume, Crepis biennis – Wiesenpippau, Dianthus deltoides – Heidenelke, Echium plantagineum – Wegerichblättriger Natternkopf, Echium vulgare – Natternkopf, Hieracium pilosella – Kleines Habichtskraut, Hypericum perforatum – Echtes Johanniskraut, Knautia arvensis – Wiesenwitwenblume, Leonurus cardiaca – Herzgespann, Leucanthemum vulgare – Margerite, Linum grandiflorum – Großblütiger Lein, Lotus pedunculatus – Sumpf-Hornklee, Malva moschata – Moschusmalve, Onobrychis arenaria – Sand-Esparsette, Origanum vulgare – Wilder Majoran/Dost, Papaver rhoeas – Klatschmohn, Pimpinella saxifraga – Bibernelle, Primula veris – Wiesen Schlüsselblume, Prunella grandiflora – Große Braunelle, Salvia pratensis – Wiesensalbei, Thymus vulgaris – Gartenthymian, Trifolium medium – Mittlerer Klee, Verbena officinalis – Eisenkraut, Vermiculit (natürliche Streuhilfe)

Packungsgrößen:
50 g Faltschachtel mit Samenmischung für 10 m²

Zusatzinformation:
Die in dem Bienengarten enthaltenen Wildblumen sind robust, vital und mit geringem Nährstoffbedarf. Dank einjähriger Arten erscheint die Blüte bereits wenige Wochen nach der Aussaat im Frühling. Zwei- und mehrjährige Wildstauden erblühen im zweiten Jahr nach Aussaat und ermöglichen einen stabilen Pflanzenbestand über Jahre hinweg. Wird die Mischung im Frühherbst ausgesät, blühen die Wildstauden bereits im Frühsommer des kommenden Jahres. Verzichten Sie auf Pflanzenschutzmaßnahmen – die Wildblumenwiese dient in erster Linie als Nahrungsquelle und Lebensraum für Wildbienen.


 

Tipps & Tricks

Alle Wildgärtner Freude Samen-Mischungen sind einfach auszusäen und zu pflegen – dafür benötigen Sie nur ein Garten-Beet. Eine Packung Wildgärtner Freude reicht dabei für ca. 10 m². Hier ein paar Tipps & Tricks wie Ihre Wildblumen-Wiese bestens gedeiht.

So einfach geht’s:

  • Boden durcharbeiten, von Unkräutern befreien
  • Fläche mit der Harke einebnen
  • vor dem Aussäen das im Portionsbeutel enthaltene Saatgut mit der bereits beigemischten Aussaathilfe nochmal gut vermischen
  • Saatgut gleichmäßig auf den Boden streuen, andrücken oder anwalzen, nicht einharken!
  • sehr gut angießen und nach Aussaat gleichmäßig feucht halten

Unser Tipp: Warten Sie nach der Beetvorbereitung 2-3 Wochen mit der Aussaat. In dieser Zeit keimen versteckte Unkrautsamen, die vor der Aussaat gejätet werden können.

So einfach wird’s gepflegt

Wildblumen benötigen pro Jahr zwei Rückschnitte:
1. Schnitt: im Juni nach der ersten Blüte. Damit Samen ausfallen können sollten Sie das Schnittgut bei trockenem Wetter einige Tage auf der Fläche liegen lassen und danach kompostieren. '
2. Schnitt: im Oktober oder im März des Folgejahres; geschnitten wird mit dem Rasenmäher auf oberster Schnittstufe, Rasen- oder Heckenschere, Sichel oder Sense.

So blüht’s:

Die in Wildgärtner Freude enthaltenen Wildblumen sind robust, vital und haben nur einen geringen Nährstoffbedarf, daher brauchen Sie nicht zu düngen. Dank einjähriger Arten erscheint die Blüte bereits wenige Wochen nach der Aussaat im Frühling. Zwei- und mehrjährige Wildstauden erblühen im zweiten Jahr nach Aussaat und ermöglichen einen stabilen Pflanzenbestand über Jahre hinweg. Wird die Mischung im Frühherbst ausgesät, blühen die Wildstauden im Frühsommer kommenden Jahres. Verzichten Sie auf Pflanzenschutzmaßnahmen – die Wildblumenwiesen dienen in erster Linie den Nützlingen als Nahrungsquelle.

Weiterführende Links zu "Bienengarten - WildgärtnerFreude"
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar zu "Bienengarten - WildgärtnerFreude"
Die Mischung „Bienengarten“ enthält Samen für bienen- und hummelfreundliche Trachtpflanzen. Dazu zählen die Moschusmalve, Wiesenflockenblume und der Natternkopf, die reich an Pollen und Nektar sind. Diese Mischung blüht von April bis September und bietet, wenn sie nicht gemäht wird, ein Überwinterungsquartier für Wildbienen.
Gebrauchsanweisung - Wildgärtner Freude - Bienengarten mehr
Downloads zum Produkt "Bienengarten - WildgärtnerFreude"

Gebrauchsanweisung - Wildgärtner Freude - Bienengarten

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bienengarten - WildgärtnerFreude"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.