Zurück zur Produktübersicht

KirschmadenFalle

Zum Schutz von Kirschen vor Madenbefall

  • schützt effektiv Kirschen und Walüsse vor Maden
  • insektizidfrei, fix und fertig beleimt
  • Kirschfliegen werden abgefangen bevor sie Eier ablegen können, aus denen sich Kirschmaden entwickeln
15,99 €
Inhalt: 1 Paket(e)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 0819
  • 4005240003244
Kirschmaden Falle - Gelbtafeln gegen Kirschmaden Jetzt geht es Maden an den Kragen. Sommerzeit... mehr
KirschmadenFalle

Kirschmaden Falle - Gelbtafeln gegen Kirschmaden

Jetzt geht es Maden an den Kragen. Sommerzeit ist Kirschenzeit. Doch in vielen Haus- und Kleingärten trüben die Kirschfruchtfliegen und ihre weißen Maden den süßen Genuss. KirschmadenFallen sind eine einfache biotechnische Methode, um diesen Schädling von den Kirschen fern zu halten.  Kirschfliegen, die den Winter als Puppe geschützt im Boden überdauern, schlüpfen im Frühjahr, um auf Kirschenjagd zu gehen. Gerade wenn die Kirschen beginnen, sich gelb zu verfärben, legen die Fliegenweibchen ihre Eier an die Früchte. Die schlüpfenden Larven fressen sich durchs Fruchtfleisch bis zum Kern. Das Resultat sind madige Kirschen mit Löchern.KirschmadenFallen von Neudorff sind ein effektives Mittel, um die Kirschfliegen ohne Spritzmittel von den Früchten fernzuhalten. Denn die leuchtend gelben Fallen täuschen den knapp 5 mm großen Schädlingen überdimensionale Früchte vor, die sie bevorzugt anfliegen. Das Ende vom Lied: Die Fliegen bleiben auf den beleimten Fallen kleben.

Für den Bekämpfungserfolg ist der richtige Zeitpunkt der Aufhängung der Fallen entscheidend. Je nach Sorte und Witterung sollten die KirschmadenFallen von Mitte Mai bis Mitte Juni in die Bäume gehängt werden. Dabei sind insbesondere die späten Sorten gefährdet. Wer außerdem darauf achtet, dass auch dicht benachbarte Bäume mit Gelbfallen ausgerüstet sind, wird die Kirschenzeit madenfrei genießen können. Allerspätestens zur Ernte sind die Fallen zu entfernen, um unnötige Insektenfänge zu vermeiden

Produkteigenschaften:
Schützt Kirschen auf natürliche Weise vor Madenbefall. Wirkt komplett ohne Insektizide.

  • schützt effektiv Kirschen und Walüsse vor Maden
  • insektizidfrei, fix und fertig beleimt
  • fängt auch die Walnussfruchtfliege
  • Kirschfliegen werden abgefangen bevor sie Eier ablegen können, aus denen sich Kirschmaden entwickeln
  • Farbton und Lichttransparenz sind optimal auf die Kirschfliege abgestimmt

Anwendungsgebiete:
Anwendbar an Kirschbäumen und Walnussbäumen

Anwendungszeitraum:
Je nach Höhenlage Mitte Mai bis Mitte Juni.

Gebrauchsanweisung:

  1. Bei beginnender Gelbfärbung der Kirschen werden die Fallen aufgehängt. Dies ist je nach Höhenlage Mitte Mai bis Mitte Juni der Fall.
  2. Pro Meter Baumhöhe werden 2 KirschmadenFallen im Außenbereich des Baumes platziert. Fallen möglichst auch in die oberen Baumbereiche hängen!
  3. Die nördlichen bzw. stark schattigen Bereiche des Baumes bleiben ausgespart.
  4. Eine Einzelfalle der Packung entnehmen und die Fallenenden so übereinanderlegen, dass die Löcher deckungsgleich sind. Draht hindurchziehen und die Form so fixieren.
  5. Falle mit Draht am Ast befestigen. Dabei darauf achten, dass sie möglichst nicht mit Trieben oder Blättern verklebt. Gegebenenfalls einige Blätter entfernen.

Packungsgrößen:
7 beleimte Fallen in Faltschachtel mit Draht zum Befestigen

Zusatzinformation:
Walnussmaden/Fäulnis an Walnussfrüchten: Die KirschmadenFalle kann auch zum Abfangen der erwachsenen Tiere der Walnussfruchtfliege eingesetzt werden. Dieses beugt dem Madenbefall der Walnüsse vor. Fallen dazu ab Ende Juni im Baum befestigen. Nützlinge: Neben Kirschfliegen gelangen gelegentlich auch nützliche Insekten auf die Falle. Wie aus vielen Versuchen bekannt ist, finden sich Nützlinge nur sehr vereinzelt auf den Fallen, sodass der Bestand an Nützlingen insgesamt nicht gefährdet wird. Um die Wahrscheinlichkeit, auch nützliche Insekten zu fangen, gering zu halten, sollten die Fallen deshalb bei der Ernte wieder mit abgenommen werden.

 


 

Kleine Fliege – großer Schaden
Eine Kirschfliege legt bis zu 200 Eier im Jahr ab. Sie befällt hauptsächlich Süß-, in Ausnahmefällen auch Sauerkirschen. Ihre Eier legt sie zumeist einzeln an die Früchte, sodass schon wenige Kirschfliegen großen Schaden anrichten können. Die Eiablage findet besonders an warmen Sommertagen statt. Wärmeliebenden Kirschfliegen bevorzugen die sonnigen Baumbereiche, weshalb die KirschmadenFalle insbesondere in den sonnigeren Teilen des Baumes aufgehängt werden sollte

 

 

 

Anwendungsgebiete: Bäume
Weiterführende Links zu "KirschmadenFalle"
Gebrauchsanweisung KirschmadenFalle Sicherheitsdatenblatt KirschmadenFalle mehr
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "KirschmadenFalle"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.