Zurück
Nützlinge

Nützlinge

 

CM-Australische Marienkäfer

(Cryptolaemus montrouzieri)
 
  • gegen Woll- und Schmierläuse im Gewächshaus, Wintergarten und am Blumenfenster
  • die Käfer beginnen sofort mit dem Vertilgen der Woll- und Schmierläuse
  • 1 Marienkäfer kann ca. 250 Wollläuse vertilgen
  • 8 erwachsene Käfer für 10 m²
  • CM-Marienkäfer sind ausschließlich für Innenräume geeignet und wirken nicht gegen Sackschildlause an z.B. Hortensien.

 

Mehr Informationen finden Sie unter unserem Blog Beitrag
Australische Marienkäfer

 Download PDF: Nützlingsinfo & Anwendung
CM-Australische Marienkäfer gegen Woll- und Schmierläuse

18,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Inhalt:

  • 0812.3
  • 0812.3
Einfach mal Helfer bestellen Das Marienkäfer Blattläuse fressen, ist bekannt. Dass es noch... mehr
Nützlinge

Einfach mal Helfer bestellen
Das Marienkäfer Blattläuse fressen, ist bekannt. Dass es noch viel mehr nützliche Insekten und auch Nematoden gibt, die den Schädlingen den Garaus machen, ist nicht so weit verbreitet. Treten Schädlinge an Ihren Pflanzen im Haus auf, oder auch auf dem Balkon oder im Garten, können Sie gegen viele Arten nützliche Insekten bestellen. Per Post kommen dann die Nützlinge samt ausführlicher Gebrauchsanweisung unverzüglich zu Ihnen. Mit vielen Informationen über Ausbringmengen, Schadbilder und Einsatzzeitraum. Ausnahmen: bei Temperaturen unter 5 °C und über 30 °C verschicken wir die Tiere nicht, da sie dies nicht überleben würden.

  • HM-Nematoden gegen Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer sowie den Maikäfer: 5 Mio. Larven für 10 m²
  • HM-Nematoden gegen Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer sowie den Maikäfer: 10 Mio. Larven für 20 m²
  • HM-Nematoden gegen Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer sowie den Maikäfer:: 50 Mio. Larven für 100 m²
    - Optimaler Einsatzzeitpunkt Gegen Larven und Puppen vom Dickmaulrüssler ist Mitte April/Mai und August/September.
    - Optimaler Einsatzzeitpunkt Gegen Larven und Puppen vom Gartenlaubkäfer Juli / August / September
    - Möglicher Einsatzort Im Freien
    - In Innenräumen (z.B. Überwinterungspflanzen in Kübeln) kann die Bekämpfung ganzjährig erfolgen.

    Besonderheiten in der Anwendung gegen Maikäfer- Für die Anwendung im Freiland.
    Maikäfer haben einen Entwicklungszyklus, der über mehrere Jahre andauert. Die Larven (Engerlinge) bleiben durchschnittlich 4 Jahre im Boden und schädigen dort die Pflanzen durch Fraß an den Wurzeln. Die Bekämpfung mit Nematoden ist nur im ersten Jahr möglich, wenn die Larven kleiner als 15 mm sind. Größere Engerlinge lassen sich nicht bekämpfen und es gibt auch keine alternativen Bekämpfungsmittel.  Der ideale Einsatzzeitpunkt für die HM-Nematoden ist Juli/August, da sich zu diesem Zeitpunkt die Larven aus den Eiern entwickeln. Durch den Einsatz von Nematoden kann der Befall mit kleinen Engerlingen nur reduziert werden.
  • SC-Nematoden gegen Maulwurfsgrillen und Wiesenschnaken / Tipula für 20  m²
  • SC-Nematoden gegen Maulwurfsgrillen und Wiesenschnaken / Tipula für 100  m²
    - Gegen Maulwurfsgrillen von April-Juli anwenden
    - Gegen Larven von Wiesenschnaken (bis 1,5 cm) im Mai oder von Juli-September bekämpfen.
  • Australische Marienkäfer gegen Wollläuse und Schmierläuse: 8 Erwachsene für 1 m²
    - Möglicher Einsatzort - Geschl. Räume
    - CM-Marienkäfer sind ausschließlich für Innenräume geeignet und wirken nicht gegen Sackschildlause an z.B.
  • CC-Florfliegen-Larven gegen Blattläuse und Thripse: 100 Larven für 20 m²
    - Möglicher Einsatzort - Geschl. Räume oder im Freien
  • Raubmilben gegen Spinnmilben: 100 Erwachsene für 10 m²
    - Möglicher Einsatzort - Geschl. Räume
  • Schlupfwespen gegen Weiße Fliegen: 100 Puppen für 10 m²
    - Möglicher Einsatzort - Geschl. Räume
    -Nicht zur Bekämpfung von Kleidermotten oder Speisemotten geeignet!

 

Besonderheiten in der Anwendung gegen Maikäfer
- Für die Anwendung im Freiland.
Maikäfer haben einen Entwicklungszyklus, der über mehrere Jahre andauert. Die Larven (Engerlinge) bleiben durchschnittlich 4 Jahre im Boden und schädigen dort die Pflanzen durch Fraß an den Wurzeln. Die Bekämpfung mit Nematoden ist nur im ersten Jahr möglich, wenn die Larven kleiner als 15 mm sind. Größere Engerlinge lassen sich nicht bekämpfen und es gibt auch keine alternativen Bekämpfungsmittel.  Der ideale Einsatzzeitpunkt für die HM-Nematoden ist Juli/August, da sich zu diesem Zeitpunkt die Larven aus den Eiern entwickeln. Durch den Einsatz von Nematoden kann der Befall mit kleinen Engerlingen nur reduziert werden.

 

 Die Nützlinge müssen sofort nach Erhalt ausgebracht werden.
 Eine Lagerung ist nicht möglich. Nur die Nematoden können max. 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 


 

Vorteile des Nützlingseinsatzes:

  • rein biologisches Verfahren
  • unbedenklich für den Anwender
  • keine Gefährdung für Haustiere oder Pflanzen
  • keine Belastung der Raumluft mit Pflanzenschutzmitteln
  • keine Unverträglichkeitsreaktionen der Pflanze
  • hinterlässt keine schädlichen Rückständes auf der Pflanze oder in der Erde
  • keine Umweltbelastung
  • keine Einhaltung von Wartezeiten beim Einsatz an Gemüse oder Obst notwendig
  • schnelle Anwendung ohne zusätzlichen Aufwand; keine speziellen Geräte notwendig
  • auch wirksam gegen Schädlinge, die gegen Pflanzenschutzmittel resistent geworden sind
  • schont vorhandene Nützlinge.

 


 

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für unzustellbare Sendungen mit nicht korrekten Adressdaten und nicht abgeholte Lieferungen in Packstationen oder Poststationen keine Haftung übernehmen können

  • Um den Nützlingen eine kurze „Reisezeit“ zu verschaffen, erfolgt der Versand nur Mo-Mi
  • bei Temperaturen unter 5 °C und über 30 °C verschicken wir die Tiere nicht, da sie dies nicht überleben würden.
Weiterführende Links zu "Nützlinge"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nützlinge"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.