Eingesponnene Apfelbäume?

Dieses Jahr werden verstärkt Gespinste an den Triebspitzen von Apfelbäumen beobachtet. In den Gespinsten fressen die Raupen der Apfelgespinstmotte. Die Fraß Tätigkeit kann zum vollständigen Kahlfraß an der Pflanze führen. In den Gespinsten verpuppen sich später die Raupen. Die Gespinste können den ganzen Baum überziehen. Ab Juli fliegen die erwachsenen Falter und legen in der Nähe der Knospen ihre Eier in Häufchen ab. Die kleinen Raupen schlüpfen noch im Herbst und überwintern unter der Schutzschicht des Eigeleges.

Die effektivste und sicherste Bekämpfungsmethode besteht darin, dass die Gespinste mitsamt den Raupen durch Absammeln oder ausschneiden entfernt werden. Schneiden Sie zur effektiven Bekämpfung jetzt sämtliche Raupennester heraus.

Um der Pflanze noch einen neuen Austrieb zu ermöglichen,  stärken Sie diese mit BIPLANTOL Vital NT.

Spritzen Sie mit Raupenfrei Xentari* beim ersten Auftreten der Raupen und solange diese noch nicht eingesponnen sind. Die Behandlung wiederholen Sie nach 14 Tagen. Alternativ spritzen Sie als Nebenwirkung bei der Blattlausbekämpfung mit Spruzit SchädlingsSpray* kräftig in die Gespinste hinein. Die Behandlung wiederholen Sie nach 7 Tagen.

 

 



*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Bildquelle: Fotolia Datei: #152736172 | Urheber: Dagmar Gärtner Gespinst der Gespinstmotte mit Raupen am Obstbaum

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BIPLANTOL® Vital NT BIPLANTOL® Vital NT
Das universelle Pflanzenstärkungsmittel
ab 5,95 €
Raupenfrei Xentari Raupenfrei Xentari
Für sofortigen Fraßstopp
ab 5,99 €
TIPP!
SchädlingsSpray Spruzit SchädlingsSpray Spruzit
anwendungsfertiges Spray zur Bekämpfung von Schadinsekten
9,99 €