CM-Australische Marienkäfer gegen Woll- und Schmierläuse

CM-Australische Marienkäfer Cryptolaemus montrouzieri

Die erwachsenen Käfer sind etwas kleiner als unsere heimischen Marienkäfer. Sie sind schwarz mit orangefarbenem Kopf und Hinterleib. Die Larven sehen den Wollläusen zum Verwechseln ähnlich, sind aber größer und beweglicher. Sowohl Larven als auch erwachsene Käfer fressen Woll- und Schmierläuse. Ein Käfer kann im Verlauf seiner Entwicklung ca. 300 Wollläuse vertilgen. Dabei verbleiben zunächst oft noch Reste der Wolle oder auch der Läuse an den Pflanzen. Diese trocknen ein und fallen später meist von selbst ab.

Der Australische Marienkäfer benötigt Tagestemperaturen von mindestens 20 °C und eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 60 %. Einen Winter im Freien kann er nicht überleben.

Setzen Sie die Marienkäfer vorsichtig auf die befallenen Pflanzen. Die Ausbringung sollten Sie in der Dämmerung vornehmen. Andernfalls streben die Käfer, die aus der dunklen Packung kommen, zunächst zum Licht und finden die Pflanzen nicht sofort wieder. Sofern die Bedingungen und das Futterangebot für den Australischen Marienkäfer ausreichend sind, siedeln sich die Tiere bei Ihnen an.

Sie erhalten die Australischen Marienkäfer über das Bestell-Set Nützlinge gegen Schadinsekten.

  • die Käfer beginnen sofort mit dem Vertilgen der Woll- und Schmierläuse
  • 1 Marienkäfer kann ca. 250 Wollläuse vertilgen

Anwendung: Die Käfer auf die befallenen Pflanzen schütteln
Packungsgrößen: 8 erwachsene Käfer für 10 m²

 

Tags: Nützlinge

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bestell-Set Nützlinge gegen Schadinsekten Bestell-Set Nützlinge gegen Schadinsekten
Nützliche Insekten gegen Schädlinge
14,99 €